Anwendungen

Verwandte Produkte

ENPREP® Vorbehandlung

Ordnungsgemäßes Reinigen ist ein wesentlicher Bestandteil jeder erfolgreichen Beschichtung. Ein Großteil der Galvanoprobleme lässt sich auf eine unsachgemäße Vorbehandlung zurückführen. Gleichmäßige und erfolgreiche Beschichtungen werden erzielt, wenn die Auswahl der Reiniger und der Arbeitsbedingungen die gleiche Sorgfalt erfahren wie die Wahl der gewünschten Galvano- und Oberflächenveredlungsverfahren. Mit dem richtigen Vorbehandlsprozess kann die Beschichtung zuverlässig durchgeführt werden.

Enthone bietet eine komplette Serie von ENPREP® Heiß-, Sprüh- und Elektroreinigern, die speziell auf das Reinigen und Aktivieren von Stahl, Edelstahl, Messing, Eisen, Magnesium, Zinkdruckguss, Kupfer und Kupferlegierungen abgestimmt sind. Der Vorbehandlungsprozess kann erhebliche Auswirkungen auf die Gesamtkosten haben, wenn man bedenkt, dass die Oberflächenvorbehandlung bis zu 50 % der Chemikalienkosten ausmachen kann.

Flexibilität für Anwendung und Verfahren
Aus der ENPREP Produktpalette können Sie anwendungsspezifische Reiniger und Aktivatoren auswählen, die für Grundmaterial, Verschmutzungen und Arbeitsablauf maßgeschneidert sind. Dies bietet eine maximale Reinigungsleistung und eine lange Standzeit der Prozesse bei optimalen Preis-/Leistungsverhältnis.

Leistungsmerkmale verbessern die Beschichtungsqualität
ENPREP Heißentfettungen, elektrolytische Reiniger und Booster bieten eine hohe Ölaufnahme und sehr gute Spülbarkeit für Trommel- und Gestellanwendungen. Neben einer sauberen, aktiven Oberfläche für die nachfolgende Beschichtung, können ENPREP Verfahren durch Verringern der Ausschussraten Betriebskosten senken.

ENPREP bietet Mehrwert

  • Schnelles, wirtschaftliches, effizientes Entfernen von Schmutz von Stahl und Kupfer.
  • Bietet eine flecken- und schmutzfreie aktive Oberfläche für die Galvanik.
  • Anwendungsspeziefische Heißentfettungen, elektrolytische Reiniger und Booster.
  • Phosphathaltige und phosphatfreie Reiniger, um lokale Abwasserwerte zu erfüllen.
  • Einsatz von emulgierenden und demulgierenden Netzmittelsystemen, passend zur Anlage.
  • Komplexierte und nicht komplexierte Systeme für Prozessflexibilität.
  • Ausgezeichnete Spülbarkeit, einfache Handhabung und Lagerung.