Verwandte Produkte

Unterstützende Informationen

PERMA PASS® 3300

Kobaltfreie Dickschichtpassivierung

PERMA PASS® 3300 ist eine kobaltfreie, Dickschichtpassivierung. Sie erzeugt einen außergewöhnlichen Korrosionsschutz und kann gegebenenfalls eine nachfolgende Versiegelung oder Lackierung überflüssig machen – insbesondere, wenn sie zusammen mit den Enthone-Schichtsystemen für Zink oder Zinklegierungen eingesetzt wird. Das Verfahren ist sehr vielseitig und eignet sich zum Passivieren von alkalisch und sauer Zink sowie von Zinklegierungen. Das Verfahren erfüllt die Forderungen der Automobilindustrie nach einer hoch korrosionsbeständigen Cr(VI)-freien Alternative.

Als umweltfreundlichere und von den OEM bevorzugte Alternative zu Chromatierungen auf Basis von sechswertigem Chrom und zu den herkömmlichen Dickschichtpassivierungen erfordert PERMA PASS 3300 keine Zugabe von Kobaltsalzen, um hohe Beständigkeit im Salzsprühnebeltest zu erreichen. PERMA PASS 3300 erfüllt die sich abzeichnende EU-Direktive zur Reglementierung von besonders besorgniserregenden Stoffen (SVHC), die den Einsatz von Kobaltsalzen einschränken soll.

PERMA PASS 3300 ist für Trommel- und Gestellware geeignet. Im neutralen Salzsprühtest nach ISO 4227 / ASTM B117 werden Korrosionsbeständigkeiten von von 120 Stunden ohne Weißrost bei Trommelanwendungen und von 240 Stunden für Gestellware.erreicht. Für viele Teile liegt der tatsächliche Wert nach NSS jedoch deutlich höher, da die Testergebnisse von der Qualität des Basismaterials und der Applikationstechnik abhängen. Die Bildung von schwarzen Flecken im Salzsprühtest wird beträchtlich verringert.

PERMA PASS 3300 erzeugt eine klare, leicht irisierende Passivschicht ohne Wolkenbildung und Flecken. Schichten aus PERMA PASS 3300 entsprechen in ihrer Zusammensetzung dem im IMDS-System hinterlegten Werkstoff mit der ID-Nr. 3641289. Sie erfüllen die Anforderungen der Altautoverordnung, RoHS und WEEE.
PERMA PASS 3300 ist einfach zu handhaben und für einen breiten Einsatzbereich geeignet.

Mit der enGage software ist die vollständige Prozessüberwachung in der Beschichtung möglich. Auf diese Weise werden Konsistenz, Effizienz und Qualität der passivierten Zink und Zinklegierungen auf höchstem Niveau gehalten.